Leider ist der Sommer schon fast wieder vorbei. Die gute Nachricht ist aber: Ihren knackige Bräune können Sie bis in den Herbst hinein bewahren. Dieser Blogpost verrät Ihnen, wie es geht.

Erster Schritt: Vorbeugen

Das beliebteste Mitbringsel aus dem Urlaub ist eine frische und knackige Sommerbräune, die dem fahlen Teint zu einem gesundem Glow verhilft. Viele Urlauber möchten gerne braun gebrannt sein, um sich attraktiv zu fühlen. Die Bräune weckt auch nach dem Sommer noch Erinnerungen an lange Strandaufenthalte, spannende Städtetrips und Nachmittage im Schwimmbad.

Der beste Tipp für langanhaltende Bräune beginnt bereits vor dem Bräunungsprozess: nämlich bei der Vorsorge. So schön ein gebräunter Teint auch ist, viele vergessen, dass der Bräunungseffekt nur ein Schutzmechanismus gegen die schädliche UV-Strahlung ist. Die Bräune dient dabei als ummantelnde Hülle, die die Hautzellen schützt. Um die Haut schonend und gesund zu bräunen, sollten Sie also auf jeden Fall eine geeignete Sonnenpflege verwenden. So wird das Hautkrebsrisiko minimiert, Sonnenbrand im besten Fall vermieden und noch ein positiver, nicht zu vernachlässigender Nebeneffekt erzielt: Eine langsamer erworbene Bräune hält länger! Zum Bräunen müssen (und sollten) Sie sich nicht in die pralle Sonne legen: Auch im Schatten wird die Haut dunkler. Sonnenbrände sind nicht nur schmerzhaft, sondern führen auch dazu, dass die Haut sich schneller erneuert – was natürlich unserer Bräune den Kampf ansagt. Der Schlüssel zu einer langanhaltenden Sommerbräune ist also ein schonender und langsamer Bräunungsprozess.

after sunNach dem Sonnenbaden kann die Haut mit Aprés-Sun-Produkten verwöhnt werden, wodurch die Bräune ebenfalls konserviert wird. Die MBR Medical Sun Care After Sun Bodylotion beispielsweise gleicht den Feuchtigkeits- und Fettgehalt Ihrer Haut wieder aus und fördert die Regeneration; ein Schuppen der Haut wird so vermieden. Kühlende Inhaltsstoffe sorgen für einen beruhigenden Effekt nach dem Sonnenbad.

Austrocknende Duschen vermeiden

Auch wenn es zuhause nach dem Urlaub kalt ist und es noch so verlockend ist: Vermeiden Sie heiße Duschen sowie Bäder, wenn Sie an Ihrer Sommerbräune hängen. Beides kann nämlich die Haut austrocknen und die oberste Hornschicht ablösen – und dann verabschiedet sich die Bräune schneller, als Ihnen lieb ist. Gleiches gilt für Dampfbäder. Auch auf Peelings sollten Sie verzichten, da diese Hautschüppchen ablösen und die Bräune somit gleichzeitig abgetragen wird. Aus dem gleichen Grund sollte die Haut nach dem Duschen nur sanft mit einem Handtuch trocken gerieben und nicht gerubbelt werden.stop the water

Als Grundregel gilt: Seien Sie sanft zu Ihrer Haut! Nach dem Sommer ist sie ohnehin pflegebedürftiger als vorher. Kurze, lauwarme Duschen mit sanften, Feuchtigkeit spendenden Duschgelen sind daher besser geeignet als heiße und austrocknende Bäder. Das nachhaltige Stop The Water While Using Me! Orange Wild Herbs Shower Gel reinigt Ihre Haut mit milden Tensiden und pflegendem Glycerin. Der natürliche Duft nach Orangen und wilden Kräutern versetzt Sie gleichzeitig wieder zurück in den Urlaub.

Cremen, cremen, cremen

Da die Sonne  trotz aller Vorsichtsmaßnahmen die Haut belastet und austrocknet, ist sie nach dem Sommer besonders pflegebedürftig. Trockene Haut fängt schnell an, sich zu schuppen – dadurch löst sich dann natürlich auch die schöne Sommerbräune. Abhilfe schaffen kann man mit viel rückfettender Pflege: Cremen, cremen und nochmals cremen ist jetzt angesagt! Ideal geeignet sind Produkte mit nährenden Inhaltsstoffen wie beispielsweise Jojobaöl, Shea Butter und Aloe Vera. Je mehr Sie Ihre Haut pflegen und cremen, desto weniger wird sie anfangen zu schuppen und desto länger werden Sie Ihre Bräune erhalten können. Mit einem seidigen Glanz sieht die Bräune doch ohnehin schöner aus!

panpuri---vanilla-planifolia-all-purpose-bodybutterMit einem vielschichtigen Vanille-Duft und rückfettender Pflege verwöhnt die im eleganten Tiegel daherkommende Bodybutter Vanilla Planofolia von Panpuri sowohl normale als auch reife und sehr trockene Haut. Trotz der Intensivpflege mit exotischem Kokosnuss- und Tigergras-Extrakt fettet sie nicht und hinterlässt ein gepflegtes Hautgefühl. Die antioxidativen Eigenschaften von Kirschblüten- und Bambus-Extrakt schützen Ihre Haut zusätzlich vor schädlichen freien Radikalen und aktivieren die hauteigene Kollagenproduktion. Die revitalisierende Anti-Aging-Bodybutter hilft Ihnen, Ihre schöne Sommerbräune zu erhalten und hält Ihre Haut dabei zart und geschmeidig. Der sinnliche Duft mit Vanille, Mandarine, Sandelholz und Kirschblüte aus rein pflanzlichen ätherischen Ölen betört gleichzeitig Ihre Sinne. Die ideale Pflege für Spätsommer und Herbst!

Mit Selbstbräuner nachhelfen

Auch mit all diesen Tricks bleibt uns die Sommerbräune  leider nicht ewig erhalten. Die Hornschicht der Haut wird im Schnitt etwa alle 28 Tage erneuert – und somit müssen wir uns wohl oder übel auch von unserem Sonnenglow verabschieden. Ein Glück, dass man sich mit Selbstbräuner auch eine gesunde Bräune ertricksen kann! Haben Sie keine Angst vor orangestichigen, fleckigen Selbstbräunern: Mit dem richtigen Produkt und einigen Tricks kann im Handumdrehen eine natürliche Bräune erzielt werden, die sich von der echten Sommerbräune nur schwer unterscheiden lässt. Wenn Sie gleich beginnen, Selbstbräuner zu verwenden, sobald sich Ihre natürliche Bräune abträgt, wird keiner einen Übergang bemerken.

Zunächst sollten Sie mit einem sanften Körperpeeling abgestorbene Hautschüppchen entfernen, damit die Haut gleichmäßig gebräunt wird. Danach empfiehlt es sich, die Stellen am Körper, die besonders zur Trockenheit neigen (etwa Knie, Ellenbogen, Fußknöchel) mit einer pflegenden Bodylotion einzucremen, damit die Bräune dort nicht zu dunkel wird.

jean-d_arcel---solaire-cr_me-auto-bronzanteAnschließend greifen Sie zu Ihrem Lieblings-Selbstbräuner – meiner ist der Solaire Crème Auto-Bronzante von Jean D’Arcel, da er sich für Gesicht und Körper gleichermaßen eignet. Mein Geheimtipp für eine besonders gleichmäßige Bräune: Massieren Sie direkt nach Auftragen des Selbstbräuners noch eine gute Portion Ihrer Bodylotion in die Haut ein. So wird alles noch einmal streifenfrei verteilt, die Haut zusätzlich gepflegt und der typische Geruch des Selbstbräuners übertüncht.

Nicht vergessen, die Hände danach gleich zu waschen, damit sich die Innenseiten nicht verfärben. Falls Sie sich doch nicht so recht herantrauen, können Sie auch auf Bodylotions mit leichtem Selbstbräunungseffekt zurückgreifen, die die Haut Schritt für Schritt bräunen. Alternativ mischen Sie sich so etwas einfach selbst, mit Bodylotion und Selbstbräuner in einem Verhältnis von etwa 1:1.

Mit unseren Tipps und Tricks können Sie sich das ganze Jahr über an einer knackigen Bräune auf Ihrer gesunden Haut erfreuen! Wenn Sie noch Fragen haben, können Ihnen unsere Kosmetikerinnen in unserem Day Spa in Mainz gerne weiterhelfen.

Viele Grüße aus Mainz

Chrisoula