Unsere Haut muss atmen! Gerade jetzt im Sommer ist eine gründliche und milde Gesichtsreinigung für das Frischegefühl auf unserer Haut unerlässlich. Ein gutes Reinigungsgel klärt und erfrischt und bereitet unser Gesicht optimal auf die nachfolgende Pflege vor. Für den Abend muss schon etwas Stärkeres her, wenn die Schicht aus Make-up, Pflege und Talg auch rückstandsfrei entfernt werden soll. Hierfür eignen sich dann beispielsweise Reinigungsöle. So steht einer schönen und gesunden Haut nichts mehr im Weg. Nun erkläre ich dir auch, warum die milde Gesichtsreinigung so wichtig ist und welche Produkte du bedenkenlos dafür hernehmen kannst.

Auch morgens sanft reinigen

Dass es wichtig ist, die Haut abends von Make-up und Schmutz zu befreien, dürfte wohl jedem einleuchten. Viele belassen es auch dabei und reinigen ihre Haut morgens entweder gar nicht oder nur mit Wasser. Allerdings ist es so, dass unsere Haut auch nachts, während wir sanft schlummern, arbeitet und dabei fleißig Talg produziert. Der überschüssige Talg sollte morgens also, zusammen mit abgestorbenen Hautschüppchen, mit deiner milden Gesichtsreinigung sanft entfernt werden. So kannst du sichergehen, dass deine Poren nicht verstopfen; andernfalls drohen Hautunreinheiten. Wer will das schon?! Eben. Außerdem bereitest du deine Haut so optimal auf die nachfolgende Pflege vor, da die Haut durch den Reinigungsvorgang leicht aufquillt und die wertvollen Inhaltsstoffe schön eindringen und ihren Job in den Hautschichten erledigen können. Natürlich muss es morgens keine Tiefenreinigung sein! Hier kannst du beruhigt auf ein sanftes Waschgel oder eine feuchtigkeitsspendende Reinigungsmilch zurückgreifen. Im Trend sind zur Zeit auch die sogenannten Mizellenwasser, eine flüssige Lösung, die mit einem Wattepad auf der Haut verrieben wird und so den Schmutz effektiv entfernt. Auch die männlichen Herrschaften sollten nicht auf die tägliche, milde Gesichtsreinigung verzichten. Im Bereich der Männer-Gesichtspflege gibt es sanfte Produkte zur Gesichtsreinigung, die auf die Bedürfnisse der Männerhaut zugeschnitten sind.

Milde Gesichtsreinigung je nach Hauttyp

purifying-milk_1

Natürlich gibt es auch hier wieder unterschiedliche Produkte je nach Hauttyp. Fettige Häutchen kommen nicht allzu gut mit zu reichhaltigen Reinigungsprodukten aus. Aber du musst auch bedenken, dass die Reinigung deine Haut nicht zu sehr austrocknen darf. Das hat nämlich dann zur Folge, dass die Haut mehr Fett produziert, um den Feuchtigkeitsausgleich wieder auszugleichen, so dass du dadurch noch mehr glänzt. Einen guten Kompromiss bieten Produkte für Mischhaut, die weder zu sehr noch zu wenig entfetten. Umgekehrt können trockene Hauttypen und vor allem Leute, die durch Neurodermitis und Schuppenflechte geplagt sind, ihrer Haut natürlich eine extra reichhaltige und rückfettende, milde Gesichtsreinigung gönnen, die nicht unnötig strapaziert und austrocknet. Hier eignet sich beispielsweise die Panpuri Purifying Milk, die die Haut seifenfrei reinigt und ihr Elastizität und Feuchtigkeit schenkt. Da sie keine schädlichen Inhaltsstoffe wie künstliche Parfümierung enthält, ist sie besonders reizarm und auch für sensible Häutchen gut verträglich. Durch den exklusiven Jasmine Free-Radical Defense Complex™ wird die Reinigungsmilch dann auch noch zu einem absoluten Anti-Aging-Produkt, das deine Haut sanft bei ihrer Regeneration unterstützt. Generell sollte jeder Hauttyp auf eine milde und möglichst reizarme Formulierung der Reinigungsprodukte achten, um die Haut nicht unnötig zu stressen. Zu den zu vermeidenden Inhaltsstoffen gehören Alkohol (in den INCI unter „alcohol denat“ zu finden), reizende Parfümierung und austrocknende Tenside wie beispielsweise Sodium Laureth Sulfate. Letzteres lässt zwar einen schönen Schaum entstehen, aber trocknet die Haut auch dementsprechend aus. Löse dich von dem Gedanken, dass nur viel Schaum gut reinigen kann, denn das ist mittlerweile mehr als überholt. Der Trend tendiert zur schaumlosen, aber sanften und milden Gesichtsreinigung.

Gründliches Make-up-Entfernen

jean-d_arcel-arcelmed-dermal-oil-cleanser

Vor allem unsere Mascara bringt uns beim abendlichen Abschminken gerne mal zur Verzweiflung. Die meisten Reinigungsgele sind beispielsweise gar nicht dafür konzipiert, auch wasserfestes Make-up zu entfernen. Dafür gibt es aber Abhilfe, nämlich extra Augen-Make-up-Entferner, die die empfindliche Augenpartie sanft von der Schminke befreit. Oft sind das Zwei-Phasen-Produkte, die du vor Gebrauch kurz schüttelst und dann auf ein Wattepad gibst. Drücke das dann bitte nur sanft auf deine geschlossen Augenlider und vermeide starkes Rubbeln, um deine zarte Augenpartie nicht unnötig zu belasten. Um deine Foundation zu entfernen, können dir Waschgele für die milde Gesichtsreinigung schon eher behilflich sein. Aber auch hier produzieren wir manchmal Schichten, die eine besondere Reinigung erfordern, insbesondere wenn wir darunter silikonhaltige Primer oder wasserfeste Sonnenpflege verwendet haben. Ich verwende in solchen Fällen sehr gerne Reinigungsöle: Da sich Gleiches in Gleichem löst, binden sie Talg und Fett und können auch wasserfestes Make-up entfernen. Sie enthalten keine austrocknenden Tenside und sind daher besonders sanft zur Haut. Über eine Fettschicht nach der Reinigung musst du dir keine Gedanken machen, denn in Verbindung mit Wasser bilden sie eine sanfte Emulsion, die sich leicht wieder abwaschen lässt. Und das Beste: Du brauchst nur ein Produkt für deine milde Gesichtsreinigung, den extra Augen-Make-up-Entferner, inklusive Wattepads, kannst du dir also sparen. Empfehlen kann ich dir da den Jean D’Arcel Arcelmed Dermal Oil Cleanser, der deine Haut mit pflanzlichen Ölen wie Macadamiaöl und Kokosöl reinigt und pflegt. Im asiatischen Raum ist übrigens das sogenannte „Double Cleansing“ Gang und Gäbe; hier wird das Make-up zunächst mit einem Reinigungsöl oder einem Cleansing Balm entfernt und das Gesicht hinterher noch einmal zusätzlich mit einem Waschgel geklärt. Wenn man mal viel auf der Haut trägt, kann man das ruhig mal machen, aber generell ist das nicht unbedingt nötig.

Sanfte Peelings für pralle Haut

Manchmal sehnen wir uns regelrecht nach einer Tiefenreinigung, die unsere Haut von den Belastungen des Alltags und Umwelteinflüssen befreit. Sanfte Peelingcremes lösen abgestorbene Hautschüppchen und regen durch den Peelingeffekt die Durchblutung an, was wiederum die Kollagenproduktion erhöht und uns schließlich mit einer schönen, prallen und jugendlichen Haut belohnt. Die traditionellen Peelings enthalten kleine Körnchen, die die Haut mechanisch peelen. Diese trägst du in sanften, kreisrunden Bewegungen nach deiner milden Gesichtsreinigung auf deine Haut auf und wäschst sie anschließend wieder mit Wasser runter. Allerdings hilft viel nicht immer viel: Ein zu häufiges und/oder aggressives Peeling kann deine Haut irritieren und dadurch mehr schaden als nutzen. In aller Munde sind zur Zeit die chemischen Peelings, zu denen auch die sogenannten Fruchtsäurepeelings zählen. Diese enthalten keine Körnchen und peelen die Haut daher nicht mechanisch, sondern chemisch. Bei uns im Day Spa Mainz kannst du dir eine Tiefenreinigungsbehandlung gönnen, durch die deine Haut gründlich gepeelt und anschließend schön gepflegt wird. Lass dich gerne bei uns beraten und achte auf eine milde Gesichtsreinigung!

Frisch gereinigte Grüße aus Mainz

Chrisoula