Dass eine Massage vor allem für die Entspannung förderlich ist, darüber wissen wir Bescheid. Doch wie fühlt sich eine Hot Stone Massage an, bei der neben wohltuenden Massagegriffen auch noch warme Steine hinzukommen, die für ein tief gehendes Wohlgefühl voller Wärme sorgen? Ein Erfahrungsbericht von unserer Kundin Christine zu ihrer Hot Stone Massage im Day Spa Mainz.

Mein Weg ins Day Spa Mainz

Meine Schwester Linda geht schon seit zwei Jahren regelmäßig ins Day Spa Mainz am Schillerplatz. Dort holt sie sich regelmäßig Gesichtsbehandlungen und ab und zu auch eine entspannende Massage ab. Zu meinem Geburtstag im September hat sie mir einen Gutschein für eine Hot Stone Massage im Day Spa Mainz geschenkt. Sie weiß, wie schnell ich immer friere und da der Sommer langsam, aber sicher zu Ende ging, dachte sie wohl, ich könnte so eine wärmende Massage sehr gut gebrauchen. Ich hatte zwar schon mal von Hot Stone Massagen gehört, aber erlebt hatte ich eine solche Massage mit heißen Steinen noch nie. Deswegen war ich super gespannt auf die Massage und wie sie sich wohl anfühlen würde.

Hot Stone Massage: Genau das richtige für Frostbeulen wie mich

Besonders viele Frauen haben wohl genau das gleiche Problem wie ich: Sobald die Temperaturen im Herbst fallen, habe ich ständig kalte Hände und Füße. Auch die Nasenspitze ist immer kalt. Ich friere meistens schon, wenn anderen noch angenehm warm ist. Frösteln ist für mich mehr oder weniger Dauerzustand, vor allem im Winter. Als mir meine Schwester den Gutschein für meine Hot Stone Massage geschenkt hat, habe ich also innerlich sofort kleine Freudensprünge gemacht, denn der Gedanke an heiße Steine, die mich so richtig durchwärmen, kam mir mit einsetzendem Herbst sehr gelegen. Die Hot Stone Massage ist ja auch gerade dafür bekannt, dass sie so richtig schön tiefgründig durchwärmt und mit ihrer Wärme lange durch den ganzen Körper strahlt.

Mein Erfahrungsbericht aus dem Day Spa Mainz

Ich machte also meinen Termin aus und besuchte Ende Oktober das Day Spa Mainz direkt am Schillerplatz für meine Hot Stone Massage. Schon beim Betreten der Räumlichkeiten in der dritten Etage fühle ich mich sofort entspannt. In den Verkaufsräumen direkt am Eingang duftet es herrlich warm nach tollen Parfums, die dort verkauft werden. (Nach meiner Massage lasse ich mir gleich noch zwei Parfümproben abfüllen.) Weil ich ein paar Minuten zu früh dran bin, werde ich gebeten, noch im Wartebereich Platz zu nehmen. Im gemütlich gedimmten und warmen Licht wird mir ein Wellness-Tee angeboten. Es ist noch nicht mal losgegangen und ich fühle mich schon relaxter. Nach ein paar Momenten kommt auch schon Frau Schneider zu mir, die heute meine Massage durchführen wird. Zu ihr geht meine Schwester auch immer für ihre Gesichtsbehandlungen und Massagen. Deswegen habe ich meinen Termin auch mit ihr vereinbart. Sie begrüßt mich und erklärt mir kurz den Ablauf der Massage.

day-spa-mainz

Die Hot Stone Massage – ihre Ursprünge

Wo kommt die Hot Stone Massage eigentlich her? Im Day Spa Mainz werden vor allem ayurvedische Massagen angeboten, die sich auf die uralte indische Tradition des Ayurveda berufen, eine ganzheitliche Philosophie, die von Gesundheits- bis Ernährungslehren alle Lebensbereiche umfasst. Auch die Hot Stone Massage kommt ursprünglich aus Fernost. In Europa wurde sie zwar erst in den letzen zwanzig Jahren populär. Tatsächlich weiß man, dass etwa in China schon zwei Jahrhunderte vor Christus heiße Steine aufgelegt wurden, wenn man Verspannungen lösen und die Muskulatur lockern wollte. Auch in anderen Regionen wussten Gelehrte schon früh um die heilsame Wirkung der warmen Steine auf den Körper. So etwa in Hawaii und Indien. Heute werden die Basaltsteine am ganzen Körper, meist aber am Rücken aufgelegt.

Hot Stone Massage in Mainz – Entspannung und Wärme pur

Ich mache es mir also auf der Massageliege bequem und lausche den beruhigenden Klängen. Unter dem warmen Licht und der entspannenden Hintergrundmusik werde ich schon fast schläfrig, so entspannend ist die Atmosphäre im Massageraum. Dann beginnt meine Massage. Erst spüre ich einige fließende Massagegriffe, die meinen Körper an die Berührungen gewöhnen sollen. Nachdem erste Verspannungen erkundet sind, spüre ich den ersten warmen Stein, der meine Haut berührt. Dabei wird er nicht einfach nur aufgelegt. Das wäre viel zu warm. Die Temperatur wird erstmal ausgetestet, der warme Stein wird auf meinen oberen Rücken getupft, so dass meine Haut sich an die warme Temperatur gewöhnen kann.

Tiefentspannt und erholt – mein Gefühl nach der Hot Stone Massage

Nach und nach spüre ich, wie der Stein sanft über meine Haut gleitet und seine Wärme in meinen Körper strömt. Die Wärme dringt richtig tief in meinen Körper vor. Die Wärme der Steine kombiniert mit den entspannenden Massagegriffen lässt mich in einen angenehmen Halbschlaf verfallen. Besonders angenehm ist das Gefühl, als ich mit zwei Steinen am Rücken sanft massiert werden. Die Wärme der Hot Stones gleitet sanft über meinen gesamten Rücken und verteilt sich im ganzen Oberkörper. Kein Wunder, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Die 60 Minuten sind wirklich schneller um, als ich dachte. Ich darf mich noch kurz entspannen und bekomme ein Glas Wasser. Als ich mich wieder ankleide, bin ich tiefentspannt. Meine Muskulatur fühlt sich gelockert an und ich fühle mich fast, als hätte ich eine Stunde meditiert. Die Hot Stone Massage war ein rundum wohltuendes Erlebnis, das ich mir bestimmt noch einmal gönnen werde.

hot-stone-massage-in-mainz-entspannung-und-waerme-pur

Fazit meiner Hot Stone Massage

Die Massage im Day Spa Mainz war nicht meine erste Massage, aber wohl meine erste Hot Stone Massage. Und während ich gewöhnliche Massagen natürlich auch total entspannend erlebt habe, war die Hot Stone Massage wirklich noch mal etwas ganz anderes. Die Wärme scheint wirklich tief in den Körper einzudringen und zu strahlen, so dass ich mich noch Stunden danach wohlig warm und tiefenentspannt gefühlt habe. Die Wärme hat mir wirklich sehr gut getan und ich kann mir vorstellen, dass Frostbeulen wie ich eine bin im Winter nichts Besseres finden können als eine wärmende Hot Stone Massage. Ich werde in den kalten Wintermonaten bestimmt noch mal wiederkommen und mir die Behandlung ein weiteres Mal gönnen. Doch nach meiner Hot Stone Massage habe ich direkt mit Frau Schneider gesprochen: Mein nächster Termin steht schon. Diesmal werde ich eine Pinda Sveda Massage ausprobieren. Dabei werden warme Kräuterstempel auf die Haut gepresst. Ich bin schon gespannt!

Liebe Grüße aus Mainz

eure Christine.