©INSTAGTRAM/BENJAMINPATCH

Anti Aging Handpflege: Ein Muss für schöne Hände

Gepflegte Hände gehören ohne Frage einfach zu einem gepflegten Erscheinungsbild dazu. Tragen sie doch nicht nur zum ersten Eindruck bei, den wir bei jemandem hinterlassen, dem wir zum ersten Mal die Hand schütteln. Sie sind auch ein wichtiger Indikator fürs wahre Alter. An den Händen erkennt man schnell die Zeichen der Zeit. Warum also nur das Gesicht mit wertvoller Anti Aging Pflege vorm Altern schützen? Wir zeigen im Blogbeitrag, was man tun kann, um möglichst straffe, jugendliche Hände zu bekommen.

Schöne Haut im Gesicht und an den Händen – Anti Aging Tipps

Morgens und abends greifen wir in unser Badschränkchen und gönnen unserem Teint eine Portion der besten Anti Aging Creme bzw. unsere kräftigsten Anti Aging Serums. Klar, dieser Aufwand in der Hautpflege lohnt sich. Denn wir behalten als Belohnung ein junges, straffes Gesicht ohne viele Falten. Unser wahres Alter kann man dann gar nicht so leicht erraten. Wer seine Handpflege allerdings vernachlässigt, verrät sich. Denn an den Händen sieht man allzu schnell, wie es wirklich ums Alter bestellt ist. Die sensible Haut der Hände wird schließlich täglich stark beansprucht: Umwelteinflüsse, Wind und Wetter, Sonneneinstrahlung (oftmals auch noch ungeschützte!), Spülen und häufiges Händewaschen trocknen aus, schädigen, strapazieren die Haut. Das Ergebnis ist ein beschleunigter Alterungsprozess, der natürlich seine Spuren auf den Händen zurücklässt.

Die Hände brauchen Extrapflege

Doch kein Grund zur Beunruhigung. Denn mit der richtigen Pflege, den richtigen Tipps und Tricks, sorgen wir in regelmäßigen, kleinen Ritualen der Anti Aging Handpflege dafür, dass unsere Hände genauso straff und strahlend sind wie unser Teint.

Handpflege für Sparfüchse: 5 Hausmittel für gepflegte Hände 

1. KOKOSÖL – der Beauty-Liebling

Kokosöl kennen wir schon als Allrounder in Sachen Beauty. Für schöne Haut und Haare wird das zart duftende Öl verantwortlich gemacht und auch in der Küche lobt man es regelmäßig über den grünen Klee. Besonders bei trockenen Händen hilft das zart schmelzende Kokosöl. Es lässt die strapazierte Haut nämlich im Nu wieder zart und weich werden. Denn es hydratisiert die Haut mit seiner wertvollen Feuchtigkeit und seinen Fettsäuren. Gleichzeitig wirkt es antibakteriell und wehrt so Umweltschäden und freie Radikale ab. Win-win für zarte Hände!

So hilft Kokosöl deinen Händen: Erwärme etwa einen Löffel Kokosöl so, dass es flüssig wird. Dann massiere es sorgsam in deine Hände ein. Am besten macht sich diese kleine Wellness-Kur für die Hände vor dem Zubettgehen. So entfaltet sich die Wirkung über Nacht und das Öl hat genug Zeit und Muße, richtig einziehen zu können. Damit die Wirksamkeit der Prozedur sich bemerkbar macht, sollte sie natürlich jeden Abend wiederholt werden.

2. HONIG – Beauty-Allrounder der Bienen

Auch Honig ist uns hier und da schon als Anti Aging Allrounder und Pflegemittel gegen unreine Haut angepriesen worden. Und das hat gute Gründe. Denn der süße Saft wirkt antibakteriell, antioxidativ und feuchtigkeitsspendend. Alles, was eine gute Hautpflege braucht. Nun ja, zumindest fast alles. Dank seiner starken Wirkung als radikalfangendes Antioxidans und der natürlichen Feuchtigkeit, die er der Haut spendet, ist Honig auch für die Anti Aging Handpflege perfekt geeignet. Die Hände macht der Honig weich wie einen Babypopo!

So wendest du Honig in der Anti Aging Handpflege an: Verreibe einen Teelöffel Honig zwischen den Händen und lasse ihn etwa eine Viertelstunde einwirken. Für eine besondere Kur kannst du den Honig auch über Nacht einwirken lassen. Damit du dabei keine Sauerei verursachst, besorge dir ein paar Maskenhandschuhe aus der Drogerie. Nach der Einwirkzeit natürlich die Reste gut abwaschen, mit reichlich lauwarmem Wasser.

3. OLIVENÖL – ein Klassiker der DIY Kosmetik

Nicht nur in der Pfanne geht es mit Olivenöl heiß her. Auch die Haut freut sich über einen Feuchtigkeits-Kick in Form von hochwertigem Olivenöl. Die Omega-6-Fettsäuren des Olivenöls geben der Haut einen hydratisierenden Schub und sorgen für glatte, straffe Haut. Falten haben da keine Chance!

Anwendung für die Hände: Einige Tropfen Olivenöl innen und außen an den Handflächen einreiben und einmassieren. Besonders in trockene Hände zieht das Olivenöl schnell ein und hinterlässt keinen unangenehmen Fettfilm. Deswegen kann man die Prozedur zwei Mal am Tag durchführen.

4. ZITRONE – sauer lässt strahlen

Zitronensäure wirkt wie ein sanftes chemisches Peeling auf der Haut. Während in der Gesichtspflege Fruchtsäuren und Co. der absolute Anti Aging Geheimtipp sind, können wir uns in der Anti Aging Handpflege mit einer Zitrone aushelfen. Regelmäßig angewendet, peelt sie die Haut und hellt Unregelmäßigkeiten im Hautton auf. Abgestorbene Hautschüppchen werden entfernt und die frische Haut strahlt. Anti Aging Geheimwaffe!

So funktioniert das Peeling für die Hände: Mische drei Teelöffel Zitronensaft mit einem Teelöffel Zucker – wenn du willst, kannst du für Extrapflege noch einen kleinen Schuss Honig hinzugeben – und massiere die Mixtur in deine Hände ein. So lange du willst und es sich gut für dich anfühlt. Durch die Zuckerkörnchen ist dieses Treatment auch gleich noch eine kleine Massage. Wohltuend! Die Reste mit lauwarmem Wasser gründlich abspülen. Zum Abschluss der kleinen Wellness-Anwendung für die Hände tränkst du ein Wattepad in etwas Milch und lässt es einige Minuten auf deinen Händen einwirken. Das spendet noch einmal Feuchtigkeit und beruhigt.

5. AVOCADO – köstlich und pflegend

Guacamole und Avocadotoast lassen uns ohnehin schon alle schwach werden und haben dafür gesorgt, dass unser Herz längst für diese köstliche grüne Frucht schlägt. Nicht nur von innen profitiert unser Körper von den wertvollen Fetten und dem köstlichen Geschmack der Avocado. In der Anti Aging Handpflege freuen sich auch unsere Hände über die vitaminreiche Avocado. Die in ihr enthaltenen Nährstoffe regenerieren die Haut und spenden natürlich Feuchtigkeit. So sorgt die Avocado auf dem Teller für gute Laune und an den Händen für frische, junge Haut.

Anwendung: Zermatsche die Hälfte einer Avocado mit einem Teelöffel Honig und verreibe die glitschige Mischung in deinen Händen. Lass das Ganze eine Viertelstunde einwirken und wasche deine Hände gründlich mit lauwarmem Wasser – wenn du der Versuchung widerstehen kannst, sie einfach abzulecken. Gönne deinen Händen diese Anti Aging Maske einmal die Woche.

Extra-Tipps für gepflegte Hände – Anti Aging Handpflege on the go

Regelmäßiges und gründliches Händewaschen ist ohne Frage wichtig, klar. Doch der regelmäßige Kontakt mit Seife greift die Haut – vor allem den natürlichen Säureschutzmantel – auch an und strapaziert die Haut, trocknet sie aus und lässt sie schneller altern. Unser Tipp: Setze auf eine milde Seife, die auf den pH-Wert der Haut abgestimmt ist und milde Tenside aus Zucker enthält. Das ist schonender für die Haut. Nach dem Waschen am besten gleich die Hände mit einer Anti Aging Handcreme pflegen.

Wie auch in der Gesichtspflege ist UV-Schutz der heilige Gral, wenn es um Anti Aging geht. Keine andere Creme kann uns so gut vor der Hautalterung schützen wie ein hoher Sonnenschutz, der täglich aufgetragen wird. Deswegen sorgt eine Handcreme mit UV-Schutz wie keine andere Handpflege für straffe, junge Hände. Zumal neben unserem Gesicht vor allem unsere Hände oft der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt sind.

Im Winter herrscht Handschuh-Pflicht! Die kalte Luft schadet der Haut in ungeahntem Ausmaß. Kaum etwas strapaziert die Hände so sehr wie das raue Wetter im Winter. In Rekordzeit trocknen die Hände in der Kälte aus. Gleiches gilt beim Putzen. Gummihandschuhe sind zwar nicht unbedingt immer angenehm zu tragen; Hände und Nägel werden es uns aber danken. Was tut man nicht alles für straffe, schöne Hände?