Ob Bauernzopf, Fischgräte oder Haarkranz: Was früher vermeintlich nur Dirndl-Trägerinnen vorbehalten war, hat schon vor längerer Zeit Einzug in deutsche Badezimmer gehalten: Flechtfrisuren! Von wegen verspielt. Von wegen mädchenhaft. Von wegen ur-bayrisch! Ob norddeutsche Bauersfrau oder rheinische Stadtqueen: Inzwischen kann man Flechtfrisuren zu jedem Anlass und in jeder Situation tragen. Das Schöne: Mit ein wenig Geschick und Fingerspitzengefühl bekommen Sie die Frisuren ganz alleine hin. Und: Egal wie das Wetter wird – die Flechtfrisur hält garantiert!

Die Grundausstattung: Keine Flechtfrisur ohne Klämmerchen, einen guten Kamm und Mini-Haargummis. Am besten ist es übrigens, wenn das Haar vorher nicht gewaschen wird, da es sonst zu weich ist und die Frisur beim Flechten ein wenig auseinanderfällt. Eine gute Stylingcreme kann gerade bei feinem Haar gute Dienste leisten.

shutterstock_151564295Schnell und einfach: Der halbe Bauernzopf

Um den halben Bauernzopf nachzustylen, beginnen Sie am Mittelscheitel zu flechten und arbeiten dabei immer wieder dünne Strähnen des Deckhaares mit ein. Flechten Sie den Bauernzopf bis hinter Ihr Ohr und stecken Sie ihn anschließend hinter dem Ohr fest. Je lockerer der Zopf ist, desto besser sieht er aus!

Für Frauen mit Geduld: Der Fischgrätenzopf

Zugegeben, er sieht kompliziert aus. Und doch ist er einfacher nachzumachen, als Sie denken. Teilen Sie Ihren Zopf in zwei etwa gleich große Strähnen. Nehmen Sie dann jeweils von außen eine dünne Strähne und legen Sie diese auf die andere Seite in die gegenüberliegende dicke Strähne. Wenn Sie das ganze abwechselnd und mit ein bisschen Geduld fertig stellen, umwickeln Sie Ihr Haarende mit einem kleinen Haargummi und können sich an einer robusten und wunderschönen Frisur erfreuen.

Flechtfrisuren für Zwischendurch: Ein Krönchen für die Prinzessin

Wer schnelle Akzente setzen will, der macht es sich mit einem Haarkranz ganz einfach. Dafür einfach eine Strähne des Unterhaares in Höhe des Ohres abteilen und flechten. Anschließen legen Sie die geflochtene Strähne von unten über Ihren Kopf und befestigen Sie hinter dem anderen Ohr mit Klammern. Das Deckhaar fällt einfach locker darüber. Flechtfrisuren mit diesem Style sehen süß aus und sind wunderbar einfach!
Wenn es etwas Komplizierteres sein darf oder Sie sich für ein besonderes Event stylen wollen, kommt man mit zwei Händen meist nicht weit. Gerne übernehmen wir dann Ihr professionelles Styling. Mit Zopf. Ohne Zopf. Oder mit beiden. Ganz wie Sie es wünschen.

Unsere Make up- und Hairstylistin berät Sie gerne über die neuen Trends 2014.  Info unter 06131 – 61 95 57 0

Ihre Heike Ackermann